Zum Inhalt springen
12.10.2017

Weinlese: Was macht einen guten Messwein aus?

Beim letzten Abendmahl hat Jesus seinen Apostel Wein gegeben. Als Zeichen seines Blutes. Aber warum hat er damals eigentlich Wein verwendet?

Weinkeller; Foto: Alexandra Rank

Beim letzten Abendmahl hat Jesus seinen Apostel Wein gegeben. Als Zeichen seines Blutes. Aber warum hat er damals eigentlich Wein verwendet? Antwort darauf weiß der Liturgiereferent der Diözese Eichstätt, Werner Hentschel. Und Dompfarrer Josef Blomenhofer hat uns einen Blick in den Weinkeller werfen lassen, in dem der Messwein gelagert wird. Bernhard Löhlein berichtet. (Mitarbeit: Alexandra Rank)